Über mich

Ich gestalte und realisiere umfangreiche Grafikdesignprojekte im Kulturbereich. Seit 2024 bin ich selbstständig und sehr vielseitig unter dem Namen «Büro Pyro» unterwegs.
Meine meist spielerische und experimentelle Gestaltungssprache basiert auf einer soliden Ausbildung in Typografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Traditionelle Regeln der Gestaltung sind mir ebenso wichtig einzuhalten, wie sie zu brechen – so erwecke ich meine Abeiten zum Leben.
Durch mehrjährige Tätigkeit im Druckkollektiv Phönix betrachte ich die Umsetzung meiner Gestaltungen stets auch aus Perspektive einer Druckerin und denke die Umsetzung / Produktion meiner Gestaltungen stets von Anfang an mit. Darüber hinaus berate zu verschiedenen Druckmethoden (Offset, Digitaldruck, Buchdruck, Siebdruck und weitere), weiss die Vorteile jeder Technik zu nutzen und begleite jedes Projekt bis zur Fertigstellung.
Von 2022–23 war ich Mitbegründerin des Grafik- und Webdesign-Kollektivs «RGB Retikolo». Meine dort erworbenen Kenntnisse im Bereich Webdesign vertiefte ich im einjährigen CAS «Digital Typographie – UI & UX Design» an der ZHdK Zürich, für das ich ein Stipendium der Otto-Mihm Stiftung aus Bern erhielt. Somit sind meine Kenntnisse im Webdesign auf dem neuesten Stand; ich arbeite mit Figma, Webflow, Cargo Sites und verwende Lottie-Animationen, die ich mit After Effects erstelle. Zudem bin ich versiert in der Kommunikation mit Programmierer:innen.
Meine Erfahrung in den Bereichen Print und Web kombiniere ich mit einem ausgeprägten Gespür für Ästhetik und aktuellen Trends, um stimmige Gesamtkonzepte zu entwickeln.

Ein Design erachte ich als gelungen, wenn das Gestaltungskonzept auf jedem Darstellungsmedium – sei es digital oder analog – das beste Resultat erzielt, das Aussehen mit der inhaltlichen Aussage harmoniert und ich alles in einer modernen und originellen Formensprache vereinen kann.
Somit steht Büro Pyro für einen interdisziplinären Grafikdesign-Ansatz, zwischen Grafikdesign, Druckkunst und UI / UX Design.

Workshops / more

2024

Plakatdesign und Druckmethoden
Hyperwerk, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

2024

Analoges Plakatdesign und Druck
Museumsnacht Basel, Basler Papiermühle

2021

Pre-Press Know How (Workshop für Projekt Zine-Sammlung «Nothing Happens in Isolation» mit Ivana Jović)
Hyperwerk, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Exhibition

2021

Begegnungen – Pura & Friends
Galerie Neurotitan, Berlin

Arbeitsfelder

Visuelle Kommunikation

Mit hohem Anspruch an Typographie, gestalterische Originalität und mit viel Präzision gestalte ich grafische Kommunikationsmittel, mit Fokus auf Plakatdesign und komplexen Falzflyern und weiteren gedruckten Formaten. Darüber hinaus berate ich zu Papier und Druckverfahren, stimme die Gestaltung auf die jeweilige Technik ab und betreue jedes Projekt bis zur Fertigstellung.



Ich erstelle:
– Corporate Designs
– Falzflyer
– Broschüren
– Publikationen

– Plakate
– u.v.m.

Webdesign & UI / UX Design

Mittlerweile habe ich meine Fähigkeien in den Bereich der Digitale Publikationsformen erweitert. Websites faszinieren mich und ich verbinde sie gerne mit meinem Wissen im Bereich Typografie.



Ich erstelle:
– Webdesign mit Figma, Übergabe an Programmierer:in, Betreuung, Kommunikation
– Websites mit Cargo, Framer oder Webflow
– Browserbasierte Animationen (SVG-Animationen oder Lottie)
– UX Design (Website-Konzeption, User-Testing)
– UI Design

Printmaking: Besondere Druckprodukte
(Siebdruck, Letterpress, Buchdruck)

Durch meine Ausbildung an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, sowie langjährige Tätigkeit in der Druckerei konzipiere und gestalte ich speziell gedruckte Produkte für den Buchdruck / Letterpress. An einem Heidelberger Tiegel kann ich den Druck selbst umsetzen, oder ich greife auf meine persönlichen Kontakte zum Druckkollektiv Phönix, in die Basler Papiermühle, sowie zur Siebdruckerei SILK PRESS zurück.



Ich erstelle:
– Vistenkarten, Kuverts
– Plakate
– u.v.m.

Worshops & more

Bei zwei Workshops zum Thema gestaltung und Drucken am Hyperwerk in Basel konnte ich bereits einige Erfahrung sammeln. Ich bin bereit, mein Wissen und meine Erfahrung zu teilen.



Zu Workshops oder ähnlichen Formaten können Sie mich sehr gerne anfragen.

Arbeitsweise

Schriftauswahl

Ein wichtiger Teil meines Gestaltungsprozesses ist die Schriftauswahl. Durch Schwerpunkt «Typdesign« in meinem Studium habe ich einen detaillierten Blick auf die Wirkung von Schriftarten. Seit Jahren «sammle» ich Plattformen für Typedesign und Type-Foundries. Für jedes Gestaltungsprojekt wende ich eine gewisse Rechererche-Zeit auf, um die passende Schriftart zu finden. Dabei spielen in erster Linie Aussehen und Ästhetik, die beabsichtigte Wirkung, vorhandene Schriftschnitte und Language Support, das Medium der Umsetzung und nicht zuletzt die Kosten eine Rolle. Gerne greife ich dazu bewusst auf Schriften zurück, die FLINTA-Personen gestaltet wurden.

Druckverfahren

Für jede Gestaltung spielt die Umsetzung eine wichtige Rolle. Als Grafikdesignerin übergebe ich die Druckproduktion an die Druckerei und somit aus der Hand. Umso wichtiger ist es, die «Sprache» der Drucker:innen zu verstehen, sowie die Technik zu kennen. Durch meine mehrjährige berufliche Tätigkeit als Druckerin bin ich die ideale Schnittstelle zwischen Kund:in, Gestaltung und Druckerei. Ich denke die Umsetzung von Beginn an mit, berate zur passenden Drucktechnik, kenne viele Druckereien in Basel und übernehme sehr gerne die Kommunikation im Druckprozess. Darüber hinaus kenne ich mich bestens aus mit Papier, Druckfarben und allen gängigen Weiterverarbeitungstechniken wie Falzen, Rillen, Prägen und weiteres.

Programme

Ich arbeite mit den gängigen Adobe-Programmen Indesign, Illustrator, Photoshop und After-Effects aus. Momentan arbeits ich auch gelegentlich mit dem Open-Source DTP Porgramm «Scribus».
Für Webdesign verwende ich Figma, für Website-Erstellung Webflow, Cargo-Sites und Framer.  

Webdesign und Website-Erstellung

Durch meine zweijährige Tätigkeit als Webdesignerin im selbst mitbegründeten Kollektiv «RGB Retikolo» sowie den CAS «Digital Typography» sind meine Kenntnisse im Webdesign auf dem aktuellsten Stand. Ich setze sowohl umfangreichere Websites in Zusammenarbeit mit externen Programmier:innen um, als auch kleinere Websites, die ich mit Weblow, Cargo Sites oder Framer selbst erstelle. Mein Wissen über Gestaltung und Typographie auf digitale Publikationsformen anzuwenden macht mir sehr viel Spass und somit habe ich das Web für mich als Gestaltungsform entdeckt.

Du findest mich in meiner Atelier-Gemeinschaft
an der Färberstrasse.

Maps

Let's work together!
Schreib mir eine E-Mail oder rufe an.

See you soon!